Freitod - Weblog zum Selbstmord
[mit unsäglich origineller GIF-Animation]
 
Freitag, 18. August 2017


Heite drah i mi ham

Der Song von Georg Danzer ist von Georg Danzer selbst "gecovert" hier anzuhören, und der Songtext z.B. hier nachzulesen.

Gegenstand war er übrigens schon einmal in einer Anmerkung vor 15 Jahren zum Thema: "Selbstmord in Österreich und Wien".


[Verlinken]  (no comments)   [Kommentieren]  

Donnerstag, 17. August 2017


Einsamkeit ist ungesund.

"Across 148 studies (308,849 participants), the random effects weighted average effect size was OR = 1.50 [...], indicating a 50% increased likelihood of survival for participants with stronger social relationships."

Metastudie von Julianne Holt-Lunstad, Timothy B. Smith und J. Bradley Layton aus dem Jahr 2010.

Mit anderen Worten: Gute soziale Bindungen führen zu einer um 50% erhöhten Wahrscheinlichkeit länger zu leben als einsame Menschen. Suizide sind dabei übrigens (noch) nicht berücksichtigt bzw. bereits herausgerechnet.


[Verlinken]  (no comments)   [Kommentieren]  

Sonntag, 13. August 2017


"Sprung vom Donauturm"

ist immer noch ein Suchbegriff, der auf diese Seite, aber - zum Glück - nicht zum Thema weiter führt, denn der Donauturm in Wien ist schon seit vielen Jahren abgesichert.

Allerdings gibt es gleichwohl hier Gelegenheit, neben der eindrucksvollen Aussicht einen freien Fall zu erleben. Denn inzwischen wird gelegentlich ein "Freiflug" per Bungee Jump angeboten: Aus 152 Metern beginnt die Abbremsung offenbar nach 38 Metern (und dauert fast einhundert weitere Meter) - was bedeutet: 2,7839 Sekunden echter freier Fall - und damit ausreichend Zeit, um unter abgesicherten Umständen zu versuchen nachzuvollziehen, wie es Kevin Hines und wohl vielen anderen erging, als sie sich unmittelbar nach dem Sprung von der Golden Gate Bridge wünschten, es hätte eine solche Sicherung gegeben.

(Bildquelle: Pressefoto Donauturm Aussichtsturm- und Restaurantbetriebsgesellschaft m.b.H)


[Verlinken]  (no comments)   [Kommentieren]  

Freitag, 11. August 2017


80 Jahre Golden Gate Bridge

- über ihre traurige Seite und die Hoffnung, durch ein Sicherungsnetz ein "zweites Nachdenken" auszulösen.

Petula Dvorak berichtet für washingtonpost.com.

Das ist nun schon der zweite Bericht eines der wenigen überlebenden Brückenspringers, der sich offenbar mit dem Absprung bewusst wurde, dass er eigentlich nicht springen will - wie bereits Kevin Hines berichtete - hm.


[Verlinken]  (no comments)   [Kommentieren]  

Dienstag, 8. August 2017


"Have Smartphones Destroyed a Generation?"

Über steigende Zahlen an Suiziden und psychischer Vulnerabilität der Generation "iGen" schlechthin berichtet ausführlich

Jean M. Twenge für The Atlantic:

"...Teens who spend three hours a day or more on electronic devices are 35 percent more likely to have a risk factor for suicide, such as making a suicide plan. (That’s much more than the risk related to, say, watching TV.) One piece of data that indirectly but stunningly captures kids’ growing isolation, for good and for bad: Since 2007, the homicide rate among teens has declined, but the suicide rate has increased. As teens have started spending less time together, they have become less likely to kill one another, and more likely to kill themselves. In 2011, for the first time in 24 years, the teen suicide rate was higher than the teen homicide rate.

Depression and suicide have many causes; too much technology is clearly not the only one. And the teen suicide rate was even higher in the 1990s, long before smartphones existed. Then again, about four times as many Americans now take antidepressants, which are often effective in treating severe depression, the type most strongly linked to suicide...".

(Via axios.com, dort in Schlagworten zusammengefasst.)


[Verlinken]  (no comments)   [Kommentieren]  

Sonntag, 6. August 2017


"Fahrlässige Tötung" durch Animation zum Suizid?

Der ausführliche Prozessbericht von Katharine Q. Seelye und Jess Bidgood in der New York Times beleuchtet auch die Rechtslage: Experten sehen darin eine Erweiterung der Rechtsprechung zur Reichweite der Normen zu Tötungsdelikten. Letztlich war es wohl eine Würdigung der besonderen Umstände des Einzelfalls, die den Richter zu seiner Entscheidung bewogen haben.
Ob sie Bestand haben wird, ist offen. Das Urteil ist Stand heute jedenfalls noch nicht rechtskräftig, Rechtsmittel wurde offenbar bereits angekündigt.

Eine Zusammenfassung der Entscheidung auf Deutsch bietet hier Spiegel-Online.de:

"Michelle C. trieb ihren Freund Conrad R. mit Kurznachrichten in den Suizid, dafür hatte ein US-Gericht sie schuldig gesprochen. Nun wurde das Strafmaß verkündet." - mindestens 15 Monate Gefängnis bis zur Bewährungsprüfung.


[Verlinken]  (no comments)   [Kommentieren]  

Donnerstag, 3. August 2017


Über Suizide von Tieren (und deren psychische Krankheiten)

hat hier John Levine (Mic) Einiges an Fakten und noch mehr an Spekulationen zusammengetragen.


[Verlinken]  (no comments)   [Kommentieren]  

Mittwoch, 2. August 2017


Kevin Hines - "I jumped off the Golden Gate Bridge"

- ein Leben nach dem Suizidversuch, zusammengefasst von Sebastian Fellner für standard.at:

"Um die 10.000 Mal habe er seine Geschichte bereits präsentiert, sagt der 36-Jährige im Interview mit dem STANDARD, im Schnitt hält er an 300 Tagen im Jahr Vorträge. 17 Jahre, nachdem er seinen Suizidversuch überlebte, ist das Thema also Hines' Job geworden. Gemeinsam mit seiner Frau Margaret betreibt er eine Produktionsfirma. Sie koordiniert seine Vortragstermine auf der ganzen Welt, er produziert Dokumentationen zu Suizidprävention und seelischer Gesundheit...",

hier in einem Ausschnitt aus seinem Programm:

Mit einigen Parallelen zu Viktor Staudt.


[Verlinken]  (no comments)   [Kommentieren]  

Dienstag, 1. August 2017


"Wut, Schuldgefühle, Scham"

oder: was Hinterbleiben bedeutet.

Sebastian Fellner hat das für standard.at angerissen,

die Leser greifen das Thema tiefgreifender auf, etwa die Zerrissenheit zwischen Mitleiden und Gehen zum Selbstschutz. Beispielhaft: "breathing mosaic":

"Wann trifft man die Entscheidung seiner selbst Willen zu gehen....
Ich habe mir diese Frage lange gestellt und so verzweifelt nach Antwort gesucht. Egal wie man sich hier entscheidet, es wird immer gleichzeitig irgendwie falsch und irgendwie richtig sein, je nach dem welche Perspektive man wählt. In einer solchen Situation wird es diese eine richtige, mit anschließender Erleichterung verbundene Entscheidung niemals geben.

Und je nach dem wie tief verbunden man mit dem betreffenden Menschen ist hilft es auch oft nichts wenn man sich tatsächlich distanziert, eine räumliche Distanz bewahrt einen nicht davor auch weiterhin mitzuleiden.

Trotz manchem Zweifel, ich hatte mich entschieden zu bleiben, es hat mich, mein ganzes Leben verändert, es hat mich innerlich wie äußerlich zerrissen, bereut habe ich es nie."


[Verlinken]  (no comments)   [Kommentieren]  

Freitag, 28. Juli 2017


"Krankheit Depression: Keine Frage des Zusammenreißens"


"Die teilweise verständnislosen Reaktionen auf den Suizid des Sängers Chester Bennington zeigen einmal mehr, wie viel Unwissen noch immer über das Wesen der Krankheit Depression herumgeistert..."

Margarete Stokowski für Spiegel-online.de.

Vermutlich wird das aber auch so bleiben, so lange kein klarer Kausalzusammenhang für die Auslösung von Depressionen und die damit verbundenen "unvernünftigen" Verhaltensweisen der Betroffenen wissenschaftlich aufgeklärt und belegt ist, und selbst dann... - der Mensch ist auf rationale und zumindest potentiell beherrschbare Zusammenhänge fixiert (schon die können ihn heftig beunruhigen), alles andere macht ihm in der Regel schlicht Angst.


[Verlinken]  (no comments)   [Kommentieren]  

Donnerstag, 27. Juli 2017


Viktor Staudt

... war gestern wieder in SWR2 zu hören
(SWR2 tandem; Wiederholung aus 2015)
.

Sein Buch war schon einmal Gegenstand eines ebenso langen wie kritischen Eintrags hier, mit einer Diskussion, die Herr Staudt selbst mit belebte. Beim Wiederlesen erscheint er mir zudem auch vor dem Radio-Interview noch außerordentlich aktuell.

Ungeachtet dessen berühren die Schilderungen des emotionalen Ausgeliefertseins im Rahmen von Panikattacken und ihrer Folgen zweifellos...
(hier das Manuskript der Sendung zum Nachlesen).


[Verlinken]  (no comments)   [Kommentieren]  

Mittwoch, 26. Juli 2017


"End of the line"

"Die besten Drohnenfotos des Jahres 2017: 1. Platz in der Kategorie People" von martin sanchez - via standard.at.


[Verlinken]  (no comments)   [Kommentieren]  

Dienstag, 25. Juli 2017


Alexandre Cazes

Apperent suicide and background:
Shut down of dark net marketplace Alpha Bay e.a.:

"AlphaBay’s servers were seized with the help of authorities in Thailand, Lithuania, Canada, Britain and France. The operation included the arrest of suspected AlphaBay founder Alexandre Cazes on 5 July, a Canadian citizen detained on behalf of the US in Thailand.

Cazes, 25, apparently took his life a week later while in Thai custody, the justice department said. He faced charges relating to narcotics distribution, identity theft, money laundering and related crimes..."

Samuel Gibbs and Lois Beckett - the guardian.com.

Und hier die Zusammenfassung mit Erklärungen und weiteren Links bei Spiegel-online.de (Markus Böhm, AFP).


[Verlinken]  (no comments)   [Kommentieren]  

 

Geklaut beim Salbader
Geklaut beim Salbader

Hinweis in eigener Sache
Das Weblog Freitod definiert schon mit seinem Namen das Thema, das es enthält: Aspekte des Suizids sollen in gesellschaftlicher, kultureller und wissenschaftlicher Hinsicht erörtert werden. Freitod ist ein kollaboratives Weblog, das allen registrierten Antville-Usern ermöglicht, sich zu beteiligen, indem sie entweder Einträge verfassen oder Kommentare zu den Einträgen schreiben können. Abgrenzend sei gesagt, dass nicht um Sinn und Daseinsberechtigung des Freitodes diskutiert werden soll und dass es sich auch nicht um ein Selbshilfeforum für Gefährdete oder betroffene Angehörigen handelt.

Suchen Sie Erste Hilfe,
ob selbst oder für eine Freundin oder einen Freund
dann sollte Sie dieser Link weiter führen

oder diese pragmatischen Hinweise: "Nur nicht heute."

Online seit 5561Tagen
Zuletzt aktualisiert: 18.08.2017, 08:29 Uhr
status
menu

recent
Zuletzt geändert
Heite drah i mi ham
Der Song von Georg Danzer ist von Georg Danzer selbst...
by simons (18.08.17 08:29)
Einsamkeit ist ungesund. "Across 148
studies (308,849 participants), the random effects weighted average effect size...
by simons (17.08.17 16:00)
"Sprung vom Donauturm" ist immer
noch ein Suchbegriff, der auf diese Seite, aber - zum...
by simons (13.08.17 18:05)
80 Jahre Golden Gate Bridge
- über ihre traurige Seite und die Hoffnung, durch ein...
by simons (11.08.17 10:27)
"Have Smartphones Destroyed a Generation?"
Über steigende Zahlen an Suiziden und psychischer Vulnerabilität der Generation...
by simons (08.08.17 12:44)
"Fahrlässige Tötung" durch Animation zum
Suizid? Der ausführliche Prozessbericht von Katharine Q. Seelye und Jess...
by simons (06.08.17 10:54)
Über Suizide von Tieren (und
deren psychische Krankheiten) hat hier John Levine (Mic) Einiges an...
by simons (03.08.17 09:28)
Kevin Hines - "I jumped
off the Golden Gate Bridge" - ein Leben nach dem...
by simons (02.08.17 09:43)
August 2017
MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031
Juli

RSS Feed

Made with Antville
powered by
Helma Object Publisher