Freitod - Weblog zum Selbstmord
[mit unsäglich origineller GIF-Animation]
 


Anregung

Da dieses Blog offensichtlich gelegentlich als Forum mißverstanden wird, möchte ich anregen, diesen Hinweis an etwas prominenterer Stelle, z. B. am Seiten-/Bloganfang, zu plazieren. Die meisten Leser finden offensichtlich über Suchmaschinen hierhin und sehen ihn dann nicht.


 

der hinweis

ist jetzt erstmal, ein wenig angepasst, in der navigation. vorschlägen zum layout oder auch zum inhalt - ginge das nicht kürzer? - sehe ich gespannt entgegen.

 [Verlinken] 

 

Die Plazierung ist gelungen, die Schrift könnte (bei meiner Browserkonfiguration) ein bißchen größer sein, angenähert an den Rest der Navigation, geht aber auch so. Vielleicht wäre auch noch die Ergänzung "Postings, in denen die eigene Lebensmüdigkeit herausgestellt wird, werden umstandslos gelöscht." hilfreich.
Ich denke, eine kürzere Formulierung des Hinweises ist ohne inhaltliche Einbuße nicht möglich, dann lieber kleine Schrift. :)

 [Verlinken] 

 

Postings, in denen die eigene Lebensmüdigkeit herausgestellt wird, werden umstandslos gelöscht.

ich verstehe schon den impuls, der diese annonce belebt. aber: mir ist, als läse ich ungemein gern, wenn jemand lebensmüdigkeit - die eigene oder fremde - herausstellt. sind nicht gerade die besseren persönlichen weblogs voll von ausstellungen mutmasslich lebensgefährdenden überdrusses? so etwa, die leute dürfen schon kräftig die nase voll haben, nur sie sollen es mit phantasie tun :-)

schlüge vor, das zu ersetzen durch Bedenken Sie auch: Die direkte oder indirekte Ankündigung Ihres Selbstmords kann einen erfolgreichen Vollzug erheblich gefährden. Das Ziel hingegen, mit einer solchen Ankündigung helfendes Eingreifen zu stimulieren, erreichen Sie vermutlich am schlechtesten in der Anonymität eines Weblogs, zumal eines wenig gelesenen.

die schrift müsste dann wohl noch kleiner?

 [Verlinken] 

 

Hilferuf

Meiner Meinung nach sind das hier große Hilferufe! Sie zu löschen ist sicher ein wenig seltsam, besser fände ich es, wenn hier darüber diskutiert würde,welche Wege AUS und nicht DURCH den Suizid gibt. Diese Seite läßt sich ganz einfach über Google finden, also warum dann nicht auch alternativen zum Suizid aufführen????!!!???
Und von wegen Selbsthilfe? Wie soll man allein aus einer solchen Lebensgefährdeten Situation finden??? Wenn jmd schreibt, "ich will mich legal umbringen und weiss nicht wie" dann sollte doch darauf geachtet werden, dass ein Mensch sein Leben nicht beendet, sondern dass ihm geholfen werden könnte da wieder heraus zu finden?? ODER sehe ich das falsch?!?

 [Verlinken] 

 

Zwei Dinge

Vorweg: Aus gewissen überständigen prinzipiellen Motiven bin ich kein Freund des Löschens, aber ich bitte zu unterstellen, dass hier nichts gelöscht worden ist, weil man da, wo man kann, nicht zu helfen bereit wäre; sondern, weil es sowohl der verfügbaren Zeit als auch - vermute ich - der Selbsteinschätzung nach unredlich wäre, sich die Rolle eines professionellen Beraters oder eines nahestehenden Menschen anzumassen.

Eins: Zu bereden, wie und mit welchen Mitteln ein Freitod möglichst schmerzfrei - von mir aus auch: mit der grössten denkbaren Rücksicht auf Freunde, Angehörige und andere (Un-)Beteiligte - bewerkstelligt werden kann, finde ich etwas, das durchaus in den weiteren Themenbereich dieses Weblogs gehört. So gibt es hier auch, glaube ich, eine ganze Reihe von Postings, die diesen Gegenstand auf die eine oder andere Weise behandeln, aus einer berichtenden Distanz (journalistisch, soziologisch, historisch usw.).

Zwei: Etwas anderes wird daraus, wenn die Frage des Wie anscheinend unmittelbar an einen Hilferuf angeschlossen ist. Einmal davon abgesehen, dass jemand aus guten subjektiven Gründen und schliesslich relativ unverzweifelt seinen/ihren Selbstmord beschlossen haben könnte und ("wie findet er da wieder heraus?") den allfälligen Verweis an die Telefonseelsorge deshalb nur noch als respektlosen Belehrungsversuch empfinden müsste - gibt es nicht, neben dieser, auch hunderte anderer Webseiten, die ganz einfach über zB Google gefunden werden und nicht einmal einen Login erfordern, und die hundertmal geeigneter wären, einen Hilferuf oder eine Anfrage zum geeigneten Mittel der Wahl entgegenzunehmen?

Hoffentlich trägt der Hinweis oben rechts dazu bei, diesen Unterschied etwas deutlicher werden zu lassen.

 [Verlinken] 

 

Geklaut beim Salbader
Geklaut beim Salbader

Hinweis in eigener Sache
Das Weblog Freitod definiert schon mit seinem Namen das Thema, das es enthält: Aspekte des Suizids sollen in gesellschaftlicher, kultureller und wissenschaftlicher Hinsicht erörtert werden. Freitod ist ein kollaboratives Weblog, das allen registrierten Antville-Usern ermöglicht, sich zu beteiligen, indem sie entweder Einträge verfassen oder Kommentare zu den Einträgen schreiben können. Abgrenzend sei gesagt, dass nicht um Sinn und Daseinsberechtigung des Freitodes diskutiert werden soll und dass es sich auch nicht um ein Selbshilfeforum für Gefährdete oder betroffene Angehörigen handelt.

Suchen Sie Erste Hilfe,
ob selbst oder für eine Freundin oder einen Freund
dann probieren Sie diesen Link oder diesen Link (Österreich) aus

oder diesen pragmatischen Hinweis: "Nur nicht heute."

Online seit 6235Tagen
Zuletzt aktualisiert: 18.06.2019, 17:45 Uhr
status
menu

recent
Zuletzt geändert
15-24 -> Anstieg um 51%
in 10 Jahren Besorgniserregende Zahlen zu Suiziden der "Generation Z"...
by simons (18.06.19 17:45)
Noa Pothoven Letzteres stimmt wohl...
(Kim Son Hoang für derstandard.at). Es ist eine eigenartige Welt,...
by simons (06.06.19 18:07)
Mit 17 Der Tod einer
17-jährigen Niederländerin verschlägt mir immer noch die Sprache. Sie war...
by Dostoevskij (06.06.19 09:12)
Online-Foren und Beihilfe zum Suizid?
Hart an der Grenze, aber auf welcher Seite? - aufgebrochen...
by simons (02.06.19 10:47)
Über Depressionen sprechen -
zum Beispiel: Prince William und Danny Rose: "A Royal Team Talk-Tackling...
by simons (29.05.19 08:31)
Politik und ihre Folgen "
"Die Situation auf der Insel Manus ist außer Kontrolle", warnte...
by simons (23.05.19 09:07)
Hilfe bei Suizidgedanken in Österreich
Aus aktuellem Anlass aus den Referrern: SUPRA - Suizidprävention Austria...
by simons (22.05.19 11:27)
Tod, Liebe und Wellen ist
eine Erzählung von Yasushi Inoue überschrieben, die sich um einen...
by simons (13.05.19 10:15)
Juni 2019
MoDiMiDoFrSaSo
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
Mai

RSS Feed

Made with Antville
powered by
Helma Object Publisher