Freitod - Weblog zum Selbstmord
[mit unsäglich origineller GIF-Animation]
 


Aktuelle Gesetzgebungsdiskussionen (1/2014)

zur organisierten Sterbehilfe, Palliativ- und Hospizarbeit - eine kritische Zusammenfassung der aktuellen Positionen der Parteien von Matthias Kamann und Claudia Kade für welt.de


[Verlinken]  (no comments)   [Kommentieren]  


Arzt und Suizid

Zur aktuellen Diskussion um umstrittene Fragen der Sterbehilfe und Beihilfe zum Suizid durch Ärzte ein klarstellender Beitrag von Oliver Tolmein zu einem Urteil des Verwaltungsgerichts Berlin für die FAZ sowie "Das ärztliche Ethos bleibt intakt" - und zuvor bereits "Das Kuckucksei im Ärztenest", ebenda.


[Verlinken]  (no comments)   [Kommentieren]  


Tötung auf Verlangen - der Bundesgerichtshof

"Nach den Feststellungen tötete der Angeklagte, ein damals 74-jähriger Geschäftsmann, am Morgen des 3. Juni 2009 seine 53-jährige Ehefrau in der gemeinsamen Wohnung durch einen Revolverschuss in den Kopf. Unmittelbar danach schoss er sich mit einer Pistole in die Brust, überlebte aber schwer verletzt.

Das Landgericht ist der Darstellung des Angeklagten gefolgt, seine Ehefrau habe ihm kurz vor der Tat eröffnet, sie leide an einem bösartigen Unterleibstumor und könne die Schmerzen nicht mehr ertragen. Sie habe ihn deshalb gebeten, sie zu erschießen. Bei der Obduktion des Tatopfers fand sich lediglich ein gutartiges Myom, wenngleich von beträchtlicher Größe. ..."

Was der Bundesgerichtshof zu diesem Fall zu sagen hatte, hat er in dieser Pressemitteilung zusammengefasst.


[Verlinken]  (no comments)   [Kommentieren]  


Wenn der Patientenwille zum Tod führt ...

wirft das regelmäßig schwierige Rechtsfragen auf. Der
Bundesgerichtshof entschied nun für einen solchen Fall, dass sich dort die Beteiligten bei der Durchsetzung des Patientenwillens jedenfalls nicht strafbar gemacht haben.

Der Fall ist in dieser Pressemeldung des BGH zusammengefasst.


[Verlinken]  (no comments)   [Kommentieren]  


„SterbeHilfeDeutschland e.V.“

... mit Roger Kusch ist wieder in den Schlagzeilen: heftige Kritik am "Tod aus den Gelben Seiten".


[Verlinken]  (no comments)   [Kommentieren]  


Debbie Purdy und Dignitas:

Sterbehilfe ist auch in England und Wales ein Thema.


[Verlinken]  (no comments)   [Kommentieren]  


Vereinbarung über die organisierte Suizidhilfe

"Der Vertrag diene der «Qualitätssicherung» der organisierten Sterbehilfe, heisst es in der Einleitung."
Link


[Verlinken]  (no comments)   [Kommentieren]  


"Right to die?"

Der Film über den Tod von Craig Ewert spaltet Großbritannien und vertieft die Diskussion um die Frage der Zulässigkeit bzw. des Verbots von Sterbehilfe.

Dazu auch FAZ, Spiegel Online und BILD.


[Verlinken]  (no comments)   [Kommentieren]  


Mein Wille geschehe

Zugespitzte ethische Fragen (mp3): "Aktive und passive Sterbehilfe stehen ständig in der Diskussion. Erstere ist in Deutschland verboten, zweite gängige Praxis, zumal bei entsprechenden Patientenverfügungen. Weit unbekannter ist die sogenannte Freitodhilfe. Die Schweizer Vereine "Dignitas" und "Exit" ermöglichen ihren Mitgliedern nach genauer Prüfung fachgerechten und begleiteten Suizid per Natrium-Pentobarbital. In Mein Wille geschehe. Sterben in Zeiten der Freitodhilfe beleuchtet die Berliner Autorin Svenja Flaßpöhler die ethische Problematik des institutionalisierten Selbstmords und schildert zwei Sterbebegleitungen, an denen sie persönlich teilgenommen hat. Fragen bleiben zurück. Wenn in den meisten Prozessen der Moderne Optimierung angestrebt wird, warum nicht auch beim Sterben aus freiem Willen? Ist Sterbebegleitung vielleicht der Ausdruck höchster Aufgeklärtheit?"


[Verlinken]  (no comments)   [Kommentieren]  


"Sollen Ärzte beim Suizid helfen dürfen?

... Ethikrat sagt Nein."

Eine Zusammenfassung der aktuellen Fragen und Positionen bietet die Ärztezeitung.



"Der Leberschaden" - im Visier der Staatsanwaltschaft

"... Eine angeblich todkranke Frau, die in Wirklichkeit gar nicht todkrank war, hat Sterbehilfe erhalten. Im April ist die 69-Jährige nach Zürich gefahren und hat dort den tödlichen Giftcocktail bekommen, mit dem sie schließlich aus dem Leben schied. Der deutsche Hausarzt soll seiner Patientin zuvor ein falsches Attest ausgestellt haben, das ihr einen unheilbaren Leberschaden bescheinigte. Eine Obduktion hat dann allerdings ergeben, dass die Frau gar nicht unheilbar krank war. Mit dem falschen Attest hatte sie es geschafft, von einem Schweizer Arzt der Sterbehilfeorganisation Dignitas das tödliche Medikament zu bekommen.

Die Augsburger Staatsanwaltschaft hat Ermittlungen gegen beide Mediziner eingeleitet. Allerdings hat sich der Schweizer Doktor inzwischen selbst das Leben genommen. ..."

(Stuttgarter Zeitung vom 11.11.2005, S. 1, der gesamte Artikel ist online im digitalen Abonnement).

Zum umfänglichen Ausgangsbericht mit weiteren Hinweisen und streitbaren Provokationen bei Facts.ch.


[Verlinken]  (no comments)   [Kommentieren]  


Sterbehilfe-Diskussion

Deutsche Hospizstiftung lehnt aktive Sterbehilfe ab (mp3): "Der Geschäftsführer der Deutschen Hospizstiftung, Eugen Brysch, hat die Beibehaltung des Verbots zur aktiven Sterbehilfe gefordert."


[Verlinken]  (no comments)   [Kommentieren]  


Unwürdig?

Dignitas ist ein diktatorischer Verein. Die umstrittene Schweizer Sterbehilfeorganisation besteht faktisch nur aus einer Person: Ludwig A. Minelli. Zeit-Artikel von Urs Willmann. // Weitere Artikel zur Sterbehilfe aus dem Fundes des Deutschlandradios: [1], [2], [3], [4], [5], [6], [7], [8], [9] und in zwei Videos des ZDF.


[Verlinken]  (no comments)   [Kommentieren]  

 

Geklaut beim Salbader
Geklaut beim Salbader

Hinweis in eigener Sache
Das Weblog Freitod definiert schon mit seinem Namen das Thema, das es enthält: Aspekte des Suizids sollen in gesellschaftlicher, kultureller und wissenschaftlicher Hinsicht erörtert werden. Freitod ist ein kollaboratives Weblog, das allen registrierten Antville-Usern ermöglicht, sich zu beteiligen, indem sie entweder Einträge verfassen oder Kommentare zu den Einträgen schreiben können. Abgrenzend sei gesagt, dass nicht um Sinn und Daseinsberechtigung des Freitodes diskutiert werden soll und dass es sich auch nicht um ein Selbshilfeforum für Gefährdete oder betroffene Angehörigen handelt.

Suchen Sie Erste Hilfe,
ob selbst oder für eine Freundin oder einen Freund
dann probieren Sie diesen Link oder diesen Link (Österreich) aus

oder diesen pragmatischen Hinweis: "Nur nicht heute."

Online seit 6729Tagen
Zuletzt aktualisiert: 14.07.2020, 21:04 Uhr
status
menu

recent
Zuletzt geändert
"332 gesicherte Suizide" "Als die
Rote Armee im Mai 1945 in Güstrow in Mecklenburg einrückte,...
by chaosmonkey (14.07.20 21:04)
Vielleicht Kohlenmonoxidvergiftung? Soll angeblich
schmerzlos sein, zumindest was die Aussagen der Überlebenden betrifft.
by Wyvery (20.07.19 03:31)
Dann drückt er ab. Er
wartet, bis alle im Bett sind, dann geht er zur...
by alex63 (18.07.19 12:04)
"Leben und sterben lassen" ist
der recht informative, gleichwohl kurz zusammenfassende Vorbericht von Wolfgang Janisch...
by simons (04.07.19 09:04)
Antidepressiva - erhöhtes Suizidrisiko "In
klinischen Studien begingen Antidepressiva-Patienten rund 2,5 Mal häufiger Suizide beziehungsweise...
by simons (26.06.19 09:15)
15-24 -> Anstieg um 51%
in 10 Jahren Besorgniserregende Zahlen zu Suiziden der "Generation Z"...
by simons (18.06.19 17:45)
Noa Pothoven Letzteres stimmt wohl...
(Kim Son Hoang für derstandard.at). Es ist eine eigenartige Welt,...
by simons (06.06.19 18:07)
Mit 17 Der Tod einer
17-jährigen Niederländerin verschlägt mir immer noch die Sprache. Sie war...
by Dostoevskij (06.06.19 09:12)
Oktober 2020
MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031
Juli

RSS Feed

Made with Antville
powered by
Helma Object Publisher