Freitod - Weblog zum Selbstmord
[mit unsäglich origineller GIF-Animation]
 


Antidepressiva - erhöhtes Suizidrisiko

"In klinischen Studien begingen Antidepressiva-Patienten rund 2,5 Mal häufiger Suizide beziehungsweise Suizidversuche als solche, die ein wirkungsloses Scheinmedikament (Placebo) bekamen.

Dies zeigt eine Meta-Studie der ZHAW sowie der Universitätsklinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik in Salzburg, welche im renommierten Psychiatrie-Journal Psychotherapy & Psychosomatics publiziert wurde. Die Forschenden vermuten deshalb, dass unerwünschte Medikamentenwirkungen auch in der Realität zusätzliche Suizidversuche verursachen – und fordern die verstärkte Aufklärung über Risiken von Antidepressiva. Da bisherige Forschungsdaten über den Zusammenhang von Antidepressiva und Suizidraten nicht eindeutig waren, analysierten sie die Daten aller von Pharma-Unternehmen gesponserten Antidepressiva-Studien, die zwischen 1987 und 2013 von der amerikanischen Arzneimittelbehörde FDA zwecks Marktzulassung für Erwachsene begutachtet wurden."

Quelle: Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW)

mit dem Link zur genannten Veröffentlichung: "Newer-Generation Antidepressants and Suicide Risk in Randomized Controlled Trials: A Re-Analysis of the FDA Database".

Inzwischen wurde das Ergebnis von APA aufgegriffen und z.B. hier bei derstandard.at verarbeitet - begleitet vom üblichen, fast ängstlichen, jedenfalls aber hochvorsichtigen "möglicherweise", das Kritik an diesem Medikamententypus immer noch regelmäßig begleitet...


 

Geklaut beim Salbader
Geklaut beim Salbader

Hinweis in eigener Sache
Das Weblog Freitod definiert schon mit seinem Namen das Thema, das es enthält: Aspekte des Suizids sollen in gesellschaftlicher, kultureller und wissenschaftlicher Hinsicht erörtert werden. Freitod ist ein kollaboratives Weblog, das allen registrierten Antville-Usern ermöglicht, sich zu beteiligen, indem sie entweder Einträge verfassen oder Kommentare zu den Einträgen schreiben können. Abgrenzend sei gesagt, dass nicht um Sinn und Daseinsberechtigung des Freitodes diskutiert werden soll und dass es sich auch nicht um ein Selbshilfeforum für Gefährdete oder betroffene Angehörigen handelt.

Suchen Sie Erste Hilfe,
ob selbst oder für eine Freundin oder einen Freund
dann probieren Sie diesen Link oder diesen Link (Österreich) aus

oder diesen pragmatischen Hinweis: "Nur nicht heute."

Online seit 6289Tagen
Zuletzt aktualisiert: 20.07.2019, 03:31 Uhr
status
menu

recent
Zuletzt geändert
Vielleicht Kohlenmonoxidvergiftung? Soll angeblich
schmerzlos sein, zumindest was die Aussagen der Überlebenden betrifft.
by Wyvery (20.07.19 03:31)
Dann drückt er ab. Er
wartet, bis alle im Bett sind, dann geht er zur...
by alex63 (18.07.19 12:04)
"Leben und sterben lassen" ist
der recht informative, gleichwohl kurz zusammenfassende Vorbericht von Wolfgang Janisch...
by simons (04.07.19 09:04)
Antidepressiva - erhöhtes Suizidrisiko "In
klinischen Studien begingen Antidepressiva-Patienten rund 2,5 Mal häufiger Suizide beziehungsweise...
by simons (26.06.19 09:15)
15-24 -> Anstieg um 51%
in 10 Jahren Besorgniserregende Zahlen zu Suiziden der "Generation Z"...
by simons (18.06.19 17:45)
Noa Pothoven Letzteres stimmt wohl...
(Kim Son Hoang für derstandard.at). Es ist eine eigenartige Welt,...
by simons (06.06.19 18:07)
Mit 17 Der Tod einer
17-jährigen Niederländerin verschlägt mir immer noch die Sprache. Sie war...
by Dostoevskij (06.06.19 09:12)
Online-Foren und Beihilfe zum Suizid?
Hart an der Grenze, aber auf welcher Seite? - aufgebrochen...
by simons (02.06.19 10:47)
August 2019
MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031
Juli

RSS Feed

Made with Antville
powered by
Helma Object Publisher