Freitod - Weblog zum Selbstmord
[mit unsäglich origineller GIF-Animation]
 


Justin Fashanu

Coming Out vor Hitzlsperger:

"... Nach erneutem Übersiedeln in die USA, wo er als Jugendtrainer arbeitete, wurde Fashanu am 25. März 1998 von einem 17 Jahre alten Jungen aus Maryland beschuldigt, ihn im betrunkenen Zustand vergewaltigt zu haben. Fashanu wurde verhört, nicht in Gewahrsam genommen, jedoch von der Presse vorverurteilt. Er tauchte unter und kehrte nach Großbritannien zurück. Dort hörte er, dass er per internationalem Haftbefehl gesucht werde und erhängte sich in einer Garage. Monate nach seinem Tod wurde sein Abschiedsbrief in einer BBC-Dokumentation veröffentlicht:

„Wenn irgend jemand diese Notiz findet, bin ich hoffentlich nicht mehr da. Schwul und eine Person des öffentlichen Lebens zu sein, ist hart. Ich will sagen, dass ich den Jungen nicht vergewaltigt habe. Er hatte bereitwillig Sex mit mir, doch am nächsten Tag verlangte er Geld. Als ich nein sagte, sagte er: ‚Warte nur ab!‘ Wenn das so ist, höre ich euch sagen, warum bin ich dann weggerannt? Nun, nicht immer ist die Justiz gerecht. Ich fühlte, dass ich wegen meiner Homosexualität kein faires Verfahren bekommen würde. Ihr wisst, wie das ist, wenn man in Panik gerät. Bevor ich meinen Freunden und meiner Familie weiteres Unglück zufüge, will ich lieber sterben.“

Eine gerichtliche Untersuchung am 9. September 1998 in London kam zu dem Ergebnis, dass es keinen gerichtlichen Haftbefehl gegen den Sportler gegeben und auch die US-amerikanische Polizei die Untersuchungen zwischenzeitlich wegen Mangel an Beweisen eingestellt hatte..."


 

Geklaut beim Salbader
Geklaut beim Salbader

Hinweis in eigener Sache
Das Weblog Freitod definiert schon mit seinem Namen das Thema, das es enthält: Aspekte des Suizids sollen in gesellschaftlicher, kultureller und wissenschaftlicher Hinsicht erörtert werden. Freitod ist ein kollaboratives Weblog, das allen registrierten Antville-Usern ermöglicht, sich zu beteiligen, indem sie entweder Einträge verfassen oder Kommentare zu den Einträgen schreiben können. Abgrenzend sei gesagt, dass nicht um Sinn und Daseinsberechtigung des Freitodes diskutiert werden soll und dass es sich auch nicht um ein Selbshilfeforum für Gefährdete oder betroffene Angehörigen handelt.

Suchen Sie Erste Hilfe,
ob selbst oder für eine Freundin oder einen Freund
dann probieren Sie diesen Link oder diesen Link (Österreich) aus

oder diesen pragmatischen Hinweis: "Nur nicht heute."

Online seit 6228Tagen
Zuletzt aktualisiert: 06.06.2019, 18:07 Uhr
status
menu

recent
Zuletzt geändert
Noa Pothoven Letzteres stimmt wohl...
(Kim Son Hoang für derstandard.at). Es ist eine eigenartige Welt,...
by simons (06.06.19 18:07)
Mit 17 Der Tod einer
17-jährigen Niederländerin verschlägt mir immer noch die Sprache. Sie war...
by Dostoevskij (06.06.19 09:12)
Online-Foren und Beihilfe zum Suizid?
Hart an der Grenze, aber auf welcher Seite? - aufgebrochen...
by simons (02.06.19 10:47)
Über Depressionen sprechen -
zum Beispiel: Prince William und Danny Rose: "A Royal Team Talk-Tackling...
by simons (29.05.19 08:31)
Politik und ihre Folgen "
"Die Situation auf der Insel Manus ist außer Kontrolle", warnte...
by simons (23.05.19 09:07)
Hilfe bei Suizidgedanken in Österreich
Aus aktuellem Anlass aus den Referrern: SUPRA - Suizidprävention Austria...
by simons (22.05.19 11:27)
Tod, Liebe und Wellen ist
eine Erzählung von Yasushi Inoue überschrieben, die sich um einen...
by simons (13.05.19 10:15)
195 Reasons Why Not "Nach
der Ausstrahlung der umstrittenen Netflix-Serie „13 Reasons Why“ ist einer...
by simons (10.05.19 10:52)
Juni 2019
MoDiMiDoFrSaSo
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
Mai

RSS Feed

Made with Antville
powered by
Helma Object Publisher